Digitales MultiMedia-Archiv im Rundfunk

Landesrundfunkanstalt Hessischer Rundfunk

Neuaufbau einer Prozess-Steuerung für Multimedia-Langzeitarchivierung

  • Vollständig neue Lösung zur Verwaltung von Bild- und Tondaten in HD-Qualität
  • Verwendung moderner, vereinheitlichter Technologien ermöglichen verteilte Systemarchitektur
  • Hohe Kosteneffizienz durch Verwendung von Open-Source-Frameworks und -Tools
Kunde
Der Hessische Rundfunk (hr) ist seit über 60 Jahren die öffentlich-rechtliche Landesrundfunkanstalt in und für Hessen. Der hr ist Gründungsmitglied der ARD und die sechstgrößte ARD-Anstalt. Hauptsitz des hr ist das Frankfurter "Funkhaus am Dornbusch".

Herausforderung
Die ARD setzt auf das hochauflösende Fernsehen – denn HDTV (High Definition Television) ist die Zukunft. Auch unser Kunde strahlt seine Sendungen mittlerweile vollständig in HD aus.

Das digitale Fernseharchiv des Senders muss für das Archivieren und Abrufen von gesendeten Filmen und Beiträgen in HD-Auflösung umgestellt werden.

Zur Archivierung gehört auch die Erstellung der Vorschau-Dokumentation für jeden Beitrag. Die Vorschaudokumentation besteht u.a. aus Low-Resolution PreView-Videos, Screenshots für jeden Szenenwechsel, Hüllkurven für Audiospuren, Untertitel und Verschlagwortung der Beiträge.

Fernseh-Redaktionen können anschließend bundesweit auf das Archiv zugreifen, sei es zur Recherche oder zur Erstellung neuer Beiträge mit Hilfe bereits gesendetem Materials oder Ausschnitten daraus.

Die bisherige Produkt-Lösung eines Drittanbieters für die Verwaltung der Bild- und Tondaten im digitalen Archiv ist nicht HD-fähig. Daher entschied sich unser Kunde eine moderne, vollständig neue Lösung mit Unterstützung durch detim zu entwickeln.

Lösung
Der Ablauf zur Erstellung der Vorschau-Elemente wird durch einen Prozess nach BPMN Standard beschrieben. Die Systemlandschaft basiert auf verteilten Services für die Generierung von Video- , Audio- und Bild-Artefakten. Die Kommunikation der einzelnen Services erfolgt hauptsächlich über die REST-API.

Als BPMN-Prozess-Framework wurde mit Activiti eine Lösung implementiert, die in einem  OSGI-Container lauffähig ist. Hier kommt Karaf als OSGI-Container  zum Einsatz.

Web-Frontends für das Prozess-Monitoring und zum Trimmen der Sende-Mitschnitte wurden mit JSF erstellt, um die Maintenance der Frontends durch interne Mitarbeiter unseres Kunden zu gewährleisten. Video/Audio und Grafikanimationen basieren zudem auf HTML5 Features mit einem hohen Anteil an Javascript-Funktionalität.

Die REST API zu den Web-Frontends setzt auf das HATEOS Prinzip für weiterführende REST Resourcen des Backends. Das macht die Konfiguration der Frontends wesentlich wartungsärmer.

Graylog als Logging-Ziel ermöglicht eine sofortige Aufbereitung der Logs eines Prozess-Ablaufs über Systemgrenzen hinweg. Gerade  verteilte Systeme mit vielen Logging-Quellen profitieren davon. Die REST API von Graylog lässt sich problemlos in eigene Web-Frontends integrieren.

detim konnte hier mit seinem Senior Consultant in allen Belangen über die gesamte Projektlaufzeit unterstützen.

Ergebnis
Die Vereinheitlichung der Technologien in der Systemlandschaft unseres Kunden ermöglicht die Nutzung verteilter Services für rechenintensive Aufgaben in der Videoverarbeitung.
Die Nutzung von Open-Source-Frameworks und -Tools hat für Kosteneffizienz gesorgt.
Die zentrale Logging ermöglicht eine schnellere Analyse und Fehlerbehebung durch Service- und Supportmitarbeiter.

Unser Kunde hat sich für das agile Vorgehensmodell entschieden, und somit entscheidend für ein permanentes Feedback der Anforderer gegenüber der Entwicklung gesorgt.

Agile Projekte waren für die beteiligten Fachabteilungen noch keine Regel. detim konnte hier seine Erfahrungswerte aus erfolgreich absolvierten agilen Projekten einbringen und zum Projekterfolg beitragen.

Im Projekt eingesetzter Technologiestack

Die Auswahl der wichtigstens Technologien, die wir einsetzen.

  • JavaEE
  • Activiti
  • Apache Karaf
  • WildFly
  • MySQL
  • HTML5
  • RESTful Services
  • JUnit
  • Spring
  • CDI
  • JPA
  • JAAS
  • HTML5-Video
  • JSF
  • Hibernate

Unsere Referenzen

Ihre Wünsche stehen bei uns im Vordergrund. Diese so umzusetzen, dass nicht nur Ihre aktuellen Prozesse, sondern auch zukünftige Geschäftsentwicklungen berücksichtigt werden, ist unser Ziel. Dafür setzen wir qualifizierte Mitarbeiter mit langjähriger Berufserfahrung ein, die stets auf dem aktuellen Stand der Technik sind.

Implementierung von B2B-Buchungsportalen

Mehr erfahren

Neuaufbau eines Bonitätsprüfungssystems

Mehr erfahren
arrow drop down